Musik und Bergstadt Sondershausen

Ortsansicht Sondershausen

von Karl-Heinz Herrmann/Sondershausen
Die Kreisstadt des Kyffhäuserkreises liegt im Norden des Landes Thüringen im Tal des Flusses Wipper zwischen den Bergrücken der Hainleite und der Windleite. Mit 10° 52` 18" östlicher Länge und 51° 22` 15" nördlicher Breite liegt Sondershausen fast in der Mitte zwischen den bekannten Großstädten Kassel und Leipzig damit recht nahe in der Mitte Deutschlands. Zu erreichen ist Sondershausen über die A 38 Abfahrt Nordhausen/Sondershausen und dort über die B 4 direkt nach Sondershausen oder über die A 4 / A 71 nach Norden zur B 4 und über die B 4 wieder direkt nach Sondershausen. Aber auch per Eisenbahn ist Sondershausen in einer Stunde von der Landeshauptstadt Thüringen, Erfurt, zu erreichen.

Die Sondershausen-Information
"Alte Wache", Markt 9
99706 Sondershausen
Telefon: 03632/788111;
Telefax: 03632/600382

Email: mailto:sdh-info@kyffhaeuser-tourismus.de

Homepage Sondershausen

Kyffhäuser-Denkmal

Das Wahrzeichen des Kyffhäuserkreises, das Kyffhäuser-Denkmal steht ca. 20 km entfernt im kleinen Kyffhäusergebirge. Um den Kyffhäuser rankt die alte Barbarossasage.
„Der alte Kaiser Friedrich I (Barbarossa) ist durch einen Zauber in ein unterirdisches Schloss des Kyffhäusers versetzt worden. Dort sitzt er an einem Tisch aus Marmor und stützt die Hände in den Kopf und sein feuerroter Bart wächst um den Tisch herum. Alle 100 Jahre erwacht er und schickt seinen treuen Zwerg Alberich nachzuschauen, ob immer noch Raben um den Berg fliegen. Ist das der Fall, so muss er weitere 100 Jahre im Berg schlafen. Wenn der Bart um den Tisch gewachsen ist und ein stolzer Adler die Raben vertrieben hat, wird Kaiser Barbarossa wieder erscheinen und allenthalben für Ordnung sorgen.“

Schloss

Sondershausen ist eine ehemalige Residenzstadt des Fürstentums Schwarzburg Sondershausen (1697-1918). Das Schloss Sondershausen ist immer noch Wahrzeichen der Stadt. Im Schloss befindet sich das Schlossmuseum mit dem Prunkstück der goldenen Kutsche. Im Bild vor dem Schloss befindet sich die „Alte Wache“, jetzt Tourismusbüro.

Erlebnisbergwerk

Durch die Nähe des Harzes und des Kyffhäusers liegen touristische Höhepunkte vor der Tür. Neben dem Schloss bietet Sondershausen noch einen touristischen Höhepunkt: Das Erlebnisbergwerk im Teils stillgelegten Kalischacht. Neben Konzerten, Crossläufen und Mountainbike-Rennen kann man in über 500 m Tiefe sogar Kahn fahren!

Reise- und Veranstaltungstipps für Sondershausen