Ein Geheimtipp für Wanderer und Bergsteiger zahlreiche Spazier- u. Wanderwege im Nahbereich der Ortschaften idealer Ausgangspunkt für Gipfeltouren herrliches Bergpanorama gute saubere Luft klares Quellwasser sattes Grün "ERHOLTE NATUR"

Tourismusverband Tragöß
Oberort 88
A- 8612 Tragöß
Telefon: 0043 (0) 3868/8330
Telefax: 0043 (0) 3868/8340
Email:
tv.tragoess.gruener.see@utanet.at

Homepage Grüner See

Das Erholungsdorf Tragöß, bereits im Jahre 1023 erstmals urkundlich erwähnt, liegt am Ende eines breiten Gebirgstales am Fuße des Hochschwabs. Die Pflanzenwelt von Tragöß ist einzigartig und charakteristisch für die Kalkalpen: Petergstamm, Enzian, Almrausch, Frauenschuh, Gamsnelke, Kohlröschen, Arnika, Speik und Edelweiß etc. Tragöß ist eines der schönsten Alpentäler der Steiermark und wird im Norden durch drei mächtige Berge, nämlich den Trenchtling, der Pribitz und der Meßnerin abgeschlossen. Die Meßnerin hat ein riesiges Loch durch den Berg, in der Größe der Tragösser Pfarrkirche.

Der "GRÜNE SEE" zeigt sich von ca. Mai bis in den Spätsommer hinein von seiner schönsten Seite. Mit dem Einsetzen der Schneeschmelze auf den Bergen, füllt er sich mit glasklarem Quellwasser. Die Höhe des Wasserspiegels ist von schneereichen bzw. schneearmen Wintern und von den Niederschlägen abhängig.

Bis zum Herbst geht der Wasserspiegel langsam zurück, im Winter verschwindet das Wasser des Sees fast ganz. Dieser Kreislauf kann nur deswegen jährlich stattfinden, weil bei uns Natur und Umwelt noch in Ordnung sind. Hier sind die Tier und Pflanzenwelt noch selbst in der Lage, sich zu "REGENERIEREN", zu "ERHOLEN".

Im Heimatmuseum Trag÷▀

zurück zum Seitenanfang